Buch “Ich bin so frei” veröffentlicht

Wie führe ich ein glücklicheres Berufsleben? Bedeutet das einen Ausstieg oder Umstieg für mich? Und vor allem: Wie gehe ich mit der Angst vorm Scheitern um? In ihrem neusten Buch “Ich bin so frei” stellt sich Jannike Stöhr den Fragen an ein erfülltes Berufsleben, die uns alle umtreiben. Zusammen mit Emilio Galli Zugaro, Executive Coach und Dozent für Communicative Leadership an der LMU München, ist ein Werk entstanden, indem sich jeder Berufstätige wiedererkennen kann. Voll von persönlichen Erfahrungen und kleinen Alltagsgeschichten zeigt das Buch eine Vielzahl möglicher Wegen auf, um den Schritt zu wagen, sich beruflich zu verändern. Dabei geht es weniger um einen Aussteig aus dem aktuellen Berufsleben und viel mehr um den Umstieg. Viele Menschen trauen sich nicht, wirklich etwas zu verändern. Obwohl man unglücklich ist bleibt man oft dem Alltagstrott treu – so lange, bis eine Veränderung für unmöglich gehalten wird. “Ich bin so frei” motiviert, die eigene Komfortzone – die eigentlich gar nicht so komfortabel ist – zu verlassen und neue Perspektiven einzunehmen. Den Job aus Eigeninitiative, planvoll und selbstbestimmt zu wechseln, schafft nicht nur neue Motivation, sondern steigert auch die Leistungsfähigkeit, sorgt für mehr Erfüllung und ein glücklicheres (Arbeits-)Leben. “Der Schlüssel zum beruflichen Glück ist nicht die Flucht vor einem Job, sondern das Finden des richtigen Jobs”, so Jannike Stöhr.

Zur Leseprobe von “Ich bin so frei”.

Weiter Infos zu Jannike Stöhr und ihren Projekten gibt es auf ihrer Website und ihrem Facebook-Kanal.

MORE NEWS